1. "Fest der Freiheit" am Brandenburger Tor in Berlin 25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung
  2. Panama
  3. Straßencafe Unter den Linden Berlin Willkommen in Deutschland - Das Land für Ihre Ideen
"Fest der Freiheit" am Brandenburger Tor in Berlin

25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung

2015 feiert Deutschland deshalb den 25. Jahrestag seiner Wiedervereinigung und gleichzeitig den Niedergang des Eisernen Vorhangs zwischen der östlichen und westlichen Welt.

Panama

Straßencafe Unter den Linden Berlin

Willkommen in Deutschland - Das Land für Ihre Ideen

Deutschland ist ein attraktives Einwanderungsland. Es ist offen für Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften, Studierenden und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt.  Deutschland hat zahlreiche Reformen durchgeführt, um Zuwanderung zu erleichtern: Im Jahr 2012 wurden die Einreisebestimmungen für Fachkräfte geändert. Experten bescheinigen Deutschland, dass diese zu den liberalsten weltweit gehören. Die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse wurde verbessert. Es wurde ein Sechs-Monats-Visum für die Arbeitsplatzsuche von Fachkräften eingeführt. Schließlich erleichtert die EU-Blue Card Hochqualifizierten den Aufenthalt. Neben den verbesserten Einwanderungsregeln, hat Deutschland als Ort zum Arbeiten und Leben viel zu bieten: Eine vielfältiges, international geprägtes Kulturleben, lebhafte Städte und schöne Naturlandschaften, eine moderne Infrastruktur und gute Lebensbedingungen. Auf unserer Seite Kultur und Bildung steht Ihnen ein breites Angebot an Informationen zum Einwanderungsland Deutschland zur Verfügung. Sie finden hier alle nötigen Informationen von Visabestimmungen über Arbeitserlaubnisse, die Anerkennung von ausländischen Abschlüssen und die gefragtesten Berufe, bis hin zu praktischen Tipps für einen Aufenthalt in Deutschland.

COMPETITION DAY

Deutsches Sportstipendium für Sporttrainer/-lehrer aus Panama

Für die weltweite Leichtathletik-Förderung vergibt Deutschland gemeinsam mit der Universität Mainz ab der zweiten Jahreshälfte 2016 Stipendien für ausländische Leichtathletiktrainer.

In Kooperation mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband bietet das Deutsche Außenministerium dabei auch Sporttrainern und Sportlehrern aus Panama die Möglichkeit zwischen dem 1. Juni 2016 und 31. Juli 2017 eine 14-monatige Ausbildung an der Universität Mainz zu genießen.

Das Programm behandelt dabei folgende Studieninhalte: Sprachkurs in Deutsch, Theorie und Praxis der Leichtathletik, Allgemeine Bewegungs- und Trainingslehre, Sportmedizin, Sportphysiologie und ergänzende Veranstaltungen. Bei erfolgreichem Bestehen des Abschlussexamens erhalten die Teilnehmer ein weltweit anerkanntes Diplom als Leichtathletiktrainer.

Bewerber müssen Erfahrungen im Leichtathletikbereich als Trainer oder Lehrer mitbringen. Den Bewerbungsunterlagen müssen außerdem eine Befürwortung des nationalen Leichtathletik-Verbandes, ein Gesundheitsnachweis und 4 biometrische Passfotos beiliegen.

Das Stipendium übernimmt die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld, Krankenversicherung, außerdem die Beihilfe für Fachliteratur und Kleidung. Anreisekosten müssen vom Stpendiaten/in selbst getragen werden.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte zwischen dem 01. Oktober und 01. Dezember 2015 an die Deutsche Botschaft in Panama. Weitere Information finden Sie in der Infobroschüre der Trainerschule Mainz oder Sie schreiben uns an pana%27%diplo%27%de,info.

Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Stipendium in Deutschland für junge Journalisten

- Als Gastredakteur/in für zwei Monate in eine Redaktion nach Deutschland -

Verschaffen Sie sich Ihren eigenen Eindruck von wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Hintergründen in Deutschland, lernen Sie die deutsche Medienlandschaft besser kennen und machen sie sich mich dem Journalismus in einer deutschen Redaktion vor Ort vertraut. Das Stipendienprogramm richtet sich an junge, motivierte und talentierte Journalisten mit guten Deutschkenntnissen und erster Berufserfahrung. Ziel des Programms ist es, eine berufliche und persönliche Verbindung nach Deutschland aufzubauen und das Bewusstsein für Deutschland betreffende Sachverhalte als auch die deutsche Medienlandschaft zu schärfen. Hierdurch soll eine langfristige Kooperation zwischen den Partnern entstehen. Ein lebendiges Alumni-Netzwerk der deutschen und lateinamerikanischen Stipendiaten soll dafür als Ausgangspunkt dienen. Für alle weiteren Informationen bezüglich der Bewerbungsmodalitäten und -voraussetzungen wenden Sie sich bitte an die Kulturabteilung der deutschen Botschaft in Panama.

deutsch

Besuch der deutschen Logistik-Delegation in Panama

Vom 08.07.2015 bis 10.07.2015 besuchte eine deutsche Delegation um die parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur Dorothee Bär mit Unterstützung  der deutschen Botschaft Panama Stadt. Begleitet wurde sie von Vertretern des Ministeriums, des öffentlich-privaten Partnerschaftsprojekts „Logistics Alliance Germany“ (LAG) und der Logistikbranche.

Zweck der Reise war der Wunsch einer engeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Panama und Deutschland hinsichtlich logistischer, infrastruktureller und digitaler Fragen. Vor allem die Logistikbranche birgt ein enormes Kooperationspotential, auch weil beide Länder über eine große Logistikplattform verfügen, die in ihren jeweiligen Regionen Zentralamerika und Europa äußerst wettbewerbsfähig und fortschrittlich ist.

Sowohl während eines Empfangs und eines Frühstücks in Anwesenheit geladener Gäste aus Wirtschaft und Politik als auch bei Terminen in der Behörde des Panamakanals und im Handelsministerium Panamas konnte sich so über die Möglichkeiten und Chancen der Zusammenarbeit im Logistiksektor ausgetauscht werden. Außerdem nutzte man die Gelegenheit das ökonomische Netzwerk zwischen beiden Staaten zu fördern, welches vielversprechende zukünftige Kooperationsmöglichkeiten nach sich ziehen solle.

Für weitere Informationen über Deutschland als Vorreiter in Logistikfragen verweisen wir Sie gerne auf die Website der "Logistics Alliance Germany".

Die Teilnahme der Deutschen Botschaft am 10. Internationalen Umweltsymposium

Die Deutsche Botschaft Panama hat vom 3. bis 4. Juni aktiv am Internationalen Umweltsymposium im Tryp Hotel in Albrook, Panama-Stadt teilgenommen. Die Veranstaltung wurde von der Industriegewerkschaft Panamas (SIP) organisiert. Unter den Ausstellern waren nationale sowie internationale Unternehmen, Organisationen, Universitäten und nationale Behörden, einschließlich der Umweltministerin und des Bürgermeisters von Panama-Stadt vertreten.

 

Die Deutsche Botschaft Panama gemeinsam mit der Deutsch Panamaischen Industrie- und Handelskammer repräsentierte mit einem eigenen Stand ökologische Technologien „Made in Germany“. Auch weitere Sektoren, in denen Deutschland weltweit als Pionierland und deutsche Unternehmen gleichzeitig als Marktführer gelten, wie Windenergie, Solarenergie, Biogasanlagen und Müllverbrennungssysteme waren vertreten.

 

Zu den repräsentierten deutschen Unternehmen zählen Innovent, Biogás y Energía, S.A., Bosch, DB Schenker, Opis, Forest Finance und Futuro Forestal. Des Weiteren koordinierte die Botschaft einen Vortrag des deutschen Spezialisten Degenhard Urbahn über erneuerbare Energien.

Onleihe-Funktion des Goethe-Instituts

Onleihe: Das digitale Angebot der Bibliothek des Goethe-Instituts

Die Bibliothek des Goethe-Instituts in Mexiko hat einen neuen Service. Die Onleihe ist ein digitales Angebot, welches es Ihnen ermöglicht, digitale Medien wie e-Books, e-Audios, e-Videos oder e-Papers für einen begrenzten Zeitraum auszuleihen. Der Service ist kostenlos. Weitere Informationen zur Anmeldung und Nutzung finden Sie unter: http://www.goethe.de/ins/mx/lp/kul/bib/onl/deindex.htm

Aktuelle Nachrichten aus Deutschland zu den Themen:

  • Nachrichten
  • Politik
  • Kultur
  • Themen des Tages
  • Wirtschaft

Bei diesem Service liegt die redaktionelle Verantwortung bei der Deutschen Welle.

Logo des German News Service

German News Service - Deutschland aus erster Hand

Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

(© AA)

Lokale Klimaanpassung - globaler Klimaschutz

Die Kieler Woche lockt Touristen aus aller Welt. Aber bei dieser bunten Sportveranstalung geht es auch um den Klimawandel. Vertreter aus 14 Ländern sind einer Einladung des Auswärtigen Amts gefolgt, um sich auszutauschen und mehr über ein Erfolgsmodell zu erfahren.

25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung – der Erfolg einer friedlichen Revolution

„Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört“. Die Worte des ehemaligen deutschen Kanzlers Willy Brandts sollten am 3. Oktober 1990 nach vier Jahrzehnten der Teilung Wirklichkeit werden. Der  „Tag der ...

Der Außenminister

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Dr. Frank-Walter Steinmeier (SPD), geleitet. 

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Hubschraubereinsatz

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft Panama leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden.

Deutschland genießt weltweit den besten Ruf

Husum/Nordfriesland: Seebrücke in Schobüll

Deutschland holt sich nach sechs Jahren erneut den ersten Platz in der Gesamtwertung des Nation Brands Index.

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Berliner Zeitungsmarkt

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland

Der Youtubekanal des Auswärtigen Amtes

Auswärtiges Amt Youtube

Unter dieser Adresse laden wir dazu ein, sich über Deutschland, seine Kultur, Politik und Wirtschaft zu informieren und die Arbeit des AAs und der AVen kennenzulernen.

Aktuelles aus Deutschland

Wir informieren Sie über die deutsche Außen- und Europapolitik sowie über wichtige innenpolitische Themen.

RSS-Newsfeeds des Auswärtigen Amts

Über unten stehenden Link können Sie die Pressemitteilungen und Reisehinweise des Auswärtigen Amts jetzt noch schneller erhalten. Abonnieren Sie die RSS-Newsfeeds und die aktuellen Informationen erreichen Sie auch dann sofort, wenn Sie gerade nicht in der Website des Auswärtigen Amts unterwegs sind. Natürlich können Sie sich diese Informationen auch weiterhin als elektronischen Newsletter per E-Mail zusenden lassen.

Pressemitteilungen des Auswärtigen Amts

Über unten stehenden Link gelangen Sie zu den Pressemitteilungen des Auswärtigen Amts.